Erweiterung und Sanierung Schulanlage Buchzelg, Neukirch an der Thur

Öffentliche Ausschreibung 2017, Realisation August 2018 - Juli 2019 Gesamtleistung (Vorprojekt, KV, Baueingabe, Werkplanung, Ausführung)

Ausgangslage
Die Schulanlage Buchzelg wurde in den frühen 1970er Jahren in einem Ensemble aus Turnhalle, Schulhaus und Hauswart-Wohnhaus, erstellt. 1990 wurde die westseitige Verglasung der Turnhalle erneuert und 2004 die Fassade des Schulhauses saniert. Die übrige Anlage ist weitgehend im Originalzustand. Energetisch entsprechen vor allem die Fassade und Fenster der Turnhalle nicht mehr den heutigen Ansprüchen. Um einen zeitgemässen Unterricht gewährleisten zu können, muss das Raumangebot im Schulhaus erweitert werden.

Anbau Schulhaus
Kooperative Lernformen, bewegtes Lernen und individualisierter / auf die Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler angepasster Unterricht brauchen mehr Platz als frühere Unterrichtsformen. Um den Raumbedarf im Schulhaus weiterhin decken zu können, soll westseitig an das bestehende Schulhaus ein Anbau errichtet werden. Im Untergeschoss wird ein Mehrzweckzimmer, im Erdgeschoss ein Gruppenraum sowie ein Lehrerzimmer und im Obergeschoss ein weiterer Gruppenraum und eine Bibliothek erstellt werden. Ein Lift verbindet die drei Geschosse und stellt somit die hindernisfreie Nutzung des Schulhauses sicher. Der Anbau wird architektonisch in der gleichen Sprache wie der Bestand ausgeführt. So entsteht ein nahtloser Übergang zwischen Alt und Neu und lässt das Schulhaus als harmonische Einheit erscheinen.

Sanierung Schulhaus
Die Aussenwände und Fenster des Schulhauses wurden bereits 2004 im Zuge der Sanierung gedämmt und ersetzt. So richtet sich die Sanierung des Schulhauses hauptsächlich auf die Innenräume und auf die Gebäudetechnik. In sämtlichen Klassenzimmern, Gruppenräumen, Nasszellen und Korridoren werden die alten Schrankanlagen, Böden, Wandbekleidungen und Einrichtungen wie Garderoben und Sideboards ersetzt. Zusammen mit dem Anbau sollen die Schulzimmer und Gruppenräume mit einer Komfortlüftung ausgestattet werden.

Sanierung Turnhalle
Grössere Eingriffe in die Raumstruktur sind im Erdgeschoss der Turnhalle geplant. Auf die Bedürfnisse der Vereine zugeschnitten, soll das Office zulasten des Entrées/Foyers vergrössert werden. Die gebäudetechnischen Installationen in der Turnhalle werden im identischen Ausmass wie beim Schulhaus saniert. Im Gegensatz zum Schulhaus wurde die Fassade der Turnhalle seit der Erstellung nie saniert. Um auch hier die geforderten Werte einzuhalten und das Gebäude gesamtheitlich auf einen modernen und energiesparenden Stand zu bringen, wird die Fassade nachgedämmt und sämtliche Fenster ersetzt.

Kategorien